Kampf gegen Kinderlähmung

Die Rotary Clubs warben am 24. Oktober 2009, dem nationalen Polio-Aktionstag, in ganz Deutschland um finanzielle Unterstützung für den weltweiten Kampf gegen die Kinderlähmung. Ihr Hauptziel ist die weltweite Ausrottung der Kinderlähmung. Auch Adelby 1 möchte die Rotarier in ihrem Vorhaben unterstützen. Aus diesem Grund haben alle Einrichtungen eine Woche lang Spenden gesammelt.

Mit Hilfe von Krippen- und Kindergartenkindern haben wir in der Kita Bullerbü fünf Spardosen gebastelt, die auf die Einrichtungen Adelby, Timmersiek, Sol-Lie, Bullerbü und Marienallee verteilt wurden. In den jeweiligen Kitas wurde unter anderem mit Hilfe von Zeitungsartikeln, den Flyern der Rotarier sowie durch Informationszettel auf die Spendenaktion aufmerksam gemacht.

Spendenübergabe

Michaela Patzelt übergibt die Spende an Frau Gottschlich

Trotz der kurzfristigen Vorbereitungszeit, konnten wir einige Spenden sammeln, die wir einen Tag vor dem Polio-Aktionstag an Frau Gottschlich übergaben.

Wir hoffen, dass wir ein bisschen zur Bekämpfung der Kinderlähmung beitragen konnten.

Michaela Patzelt
Praktikantin

Die gläserne Geschenkebox im CITTI PARK Flensburg

Bereits zum fünften Mal sammelt der Rotaract Club Flensburg in Kooperation mit dem CITTI-PARK Flensburg Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Kindertagesstätten Weiche, Neustadt, Schulgasse, Kinderinsel, Adelby, Bullerbü und Sol-Lie, sowie den Einrichtungen Flensburger Tafel, AAK Neustadt, Haltestelle-sponte-Nord, Abenteuerspielplatz Taubenstraße, Die Treppe und dem Frauenhaus.

Die Aktion basiert auf der Bundessozialaktion 2001/2002 „Rotaract hilft KIDS“ von Rotaract Deutschland und wurde vom Rotaract Club Flensburg zusammen mit Adelby 1 im Jahr 2005 erstmalig organisiert und findet seither jedes Jahr statt. In den vergangenen Jahren wurden so bereits über 5000 Geschenke gesammelt und verteilt.

Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Geschenke für Kinder aus sozial schwachen Familien oder in Kindereinrichtungen zu sammeln. Der Rotaract Club Flensburg möchte mit seiner Weihnachtsaktion den Kindern, die sonst keine Geschenke bekommen würden, trotzdem eine schöne Bescherung unterm Weihnachtsbaum ermöglichen.

Jeder kann dabei helfen, für die Kinder ein Weihnachtsgeschenk bereitzustellen, die vielleicht in diesem Jahr keine Geschenke bekommen werden. Die Kinder freuen sich vor allem über pädagogisch wertvolle Geschenke, wie Gesellschaftsspiele oder Malbücher und –stifte, Kuscheltiere, Puzzle oder Holzspielzeug. Es werden auch gern gebrauchte Spielsachen genommen. Die Geschenke sollten bitte verpackt und auf einem Beizettel der Inhalt, für welche Altersgruppe (1 – 12 Jahre) und welches Geschlecht (wenn nötig) sie gedacht sind, damit die Geschenke an die „passenden“ Kinder weitergegeben werden können.

An den Aktionswochenenden 27./28. November und 4./5. Dezember 2009 sowie am 11./12. Dezember stehen Rotaracter oder Mitarbeiter der teilnehmenden Einrichtungen im CITTI-PARK für Fragen zur Verfügung. Die Geschenke werden am 14. Dezember 2009 an die Einrichtungen übergeben, die sie rechtzeitig zur Bescherung an die bedürftigen Familien bzw. ihren Kindern verteilen.

Die Initiatoren des Rotaract Clubs Flensburg veranstalten regelmäßig Sozialaktionen zur Unterstützung hilfsbedürftiger Mitmenschen Lokal, Regional und International. Die Mitglieder des Clubs sind zwischen 18 und 32 Jahren alt und suchen interessierte junge Leute, die sich mit ihnen für die Region engagieren möchten. Jeder ist zu ihren regelmäßigen Meetings herzlich willkommen.

Quelle: www.rotaract-flensburg.de

Ein Jahr Krippe Marienallee

Juhu, die Bauarbeiter sind weg! Im August 2008 haben wir die Krippe gestürmt und erobert.

Hier ist es schön hell und freundlich und jede Gruppe hat nicht nur einen eigenen Gruppenraum, sondern auch einen eigenen Schlafraum. Wir haben jeder unser eigenes kleines Gitterbett, ausgestattet mit jeglichem Komfort wie Schnuffeltuch, Stofftier und eigenem Schlafsack. Was für ein Luxus! In einem Schlafraum gibt es sogar ein riesiges Bällebad, das zum Toben und Abtauchen einlädt.

Wir haben zwei Gruppen: die Löwenzahn- und die Sonnenblumengruppe. In jeder Gruppe sind zehn Kinder von ca. einem bis dreieinhalb Jahren, wir sind alle ganz unterschiedlich, einige sind behindert, andere nicht. Toll ist, dass wir uns super verstehen und jeder so akzeptiert wird, wie er ist! Wir brauchen auch jeden so, wie er ist, um voneinander zu lernen und um gemeinsam Spaß zu haben.

Immer da für uns sind Lilli und Kathrin sowie Sonja, Loridana, Meike und Julia – ob spielen, toben oder auch kuscheln, von ihnen bekommen wir das, was wir gerade brauchen!

Jeden Morgen frühstücken wir in unseren Gruppen zusammen, wie im Hotel. Obst und Gemüse gehören natürlich auch dazu! Danach gehen wir gerne in den Garten zum Spielen, der ist zwar schon ganz schön, aber irgendwie noch nicht fertig. Trotzdem vergnügen wir uns dort mit Bobbycar, Rutsche, Eimer, Schaufel und noch vielem mehr. Auch Regen schreckt uns nicht! Hier bleiben wir dann, wenn es geht, bis zum Mittagessen.

Wenn wir drinnen sind, basteln und kneten wir oder patschen mit Fingerfarbe herum. Gesungen wird bei uns natürlich auch und zwar nicht nur mit dem Mund. Nein, bei uns singen und reden wir auch mit den Händen und mit Bildkärtchen, dann verstehen wir das nämlich besser! Die Erwachsenen sagen dazu GuK (unterstützte Kommunikation durch Gebärden und Bildkarten). Vorgeführt haben wir das unseren Eltern einmal bei der Weihnachtsfeier mit dem Nikolauslied.

Ach ja Weihnachten – in der Krippe singen wir zu jeder Jahreszeit die richtigen Lieder und basteln auch dazu. Wir haben auch ein Faschingsfest gefeiert und zu Ostern haben wir Eier in unserem Garten gesucht.

Wir sind gespannt, was wir hier noch so alles erleben und lernen werden. Wir und unsere Eltern freuen sich auf jeden Fall darauf! Wir sagen danke für ein tolles Jahr!

Eure Sonnenblumen- und Löwenzahnkinder

Jahresbericht 2009

Jahresbericht 2009Es ist geschafft: unser Jahresbericht für das Kindergartenjahr 2008/09 ist fertiggestellt!

In der kommenden Woche beginnt der Druck, und die einzelnen Exemplare gehen in den Versand. Auf unserer Internetseite können Sie schon jetzt einen Blick hineinwerfen. Viel Spaß beim Stöbern!

Adelby 1 ist Träger von Kindertagesstätten, Familienzentren, einer Unternehmenskita, einer mobilen Frühförderung und Integrationshilfen in Schulen. Wir unterstützen Eltern und Kinder, wenn sie es brauchen. Wir fördern individuell und wollen daran mitwirken, dass alle Menschen am täglichen gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, und Sie werden von uns per E-Mail über Neuigkeiten benachrichtig. 

 

Logos Aktion Mensch Erfolgsfaktor Familie ArtSet LQK Der Paritätische SH Klimapakt Flensburg Der Paritätische SH Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok