Neue Betreuungs­angebote bei Adelby 1

Geplant sind 45 neue Hort- und Ü3-Plätze

Lernen von und mit „Mutter Natur“ – dieses Prinzip bauen wir in unserer Kindergarten- und in der Hortbetreuung für Flensburg aus. Mit Beginn des neuen Schul- und Kindergartenjahres plant zunächst die kiwi auf dem Hochfeld 15 neue Plätze und im Bereich Fruerlund sollen bei der Kita Bullerbü bis zu 30 Plätze entstehen.

Die Vorteile der Naturpädagogik liegen für unseren Geschäftsführer Heiko Frost auf der Hand: „„Kinder, die sich in der Natur bewegen und dort Lernangebote bekommen, haben im Durchschnitt eine höhere Auffassungsgabe und sind auch körperlich gesunder als Kinder im vergleichbaren Alter, die sich viel drinnen aufhalten. Deshalb haben wir bisher schon viele Ausflüge mit unseren verschiedenen Gruppen gemacht und bewirtschaften mit den Kindern sogar eigene Kleingärten.““

Naturgruppe
Die Naturgruppe der Kita Marienallee auf Entdeckungstour

Das will Heiko Frost auch für die kommenden Naturgruppen so einrichten. Der Nachwuchs soll das Pflanzen und Ernten lernen und auf diese Weise ein Gefühl für den Wert von natürlichen Ressourcen und für die tägliche Nahrung bekommen: „Wir wollen die alte Tradition der Kleingartenkolonien mit den Kindern wiederbeleben, für einen freudvollen und nachhaltigen Umgang mit unserer natürlichen Umwelt.““

Für Adelby 1 selbstverständlich werden in den Naturgruppen Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf inklusiv miteinander spielen und lernen sowie für sich selbst im Sinne pädagogischer Partizipation entscheiden dürfen. „Diese Kinderrechte sind Menschenrechte. Sie zu wahren und eigene soziale Werte zu entwickeln, möchten wir den uns anvertrauten Kindern schon früh anbieten, damit sie mutig, selbstbewusst und mit einer offenen Lebenshaltung in die Zukunft gehen können.“

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.