Konflikt- und Krisenmanagement Aufbauseminar für die Gruppe vom 21.04.2022 | 2022 - 581



Termin: 04. Oktober 2022, 16:30 Uhr – 20:30 Uhr – Geschäftsstelle Waitzstraße

Gemeinsam haben wir uns am 21.04.2022 mit dem Thema Konflikt- und Krisenkommunikation beschäftigt. 

Aufbauend darauf wollen wir die Erkenntnisse wiederholen und vertiefen, eine souveränen Haltung und Kommunikation und sicheren Umgang mit schwierigen Situationen entwickeln.

Dieses Seminar verbindet auf einzigartige Weise die körperlichen- mit den kommunikativen Konfliktstrategien. Die Verbindung von Körperübungen und erfolgreiche Strategien aus der Kommunikation machen diese Fortbildung zu einem besonderen Erlebnis.

Einige Inhalte:

- Wie funktioniert unser Gehirn in Konfliktsituationen?

- Wie sind unsere instinktiven Körperreaktionen bei Konflikten?

- Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich von einem Kind angegriffen werde (rechtliche Aspekte, Notwehr, Nothilfe)?

- Was bedeutet es einen Standpunkt zu haben?

- Wie drücken wir das verbal und non Verbal aus?

- Welche Techniken brauche ich um souverän auf beiden Ebenen zu handeln? 

Ihr erinnert Euch? Das ist ein sehr aktives Seminar, bitte auf bequeme Kleidung und flache Schuhe achten!

 

Kosten: Die Kosten für alle Teilnehmenden, die nicht bei Adelby 1 arbeiten belaufen sich auf 75 Euro pro Person. 

Alle Adelby 1 Mitarbeitende, die diese Fortbildung mit ihrer Leitung besprochen haben, sind kostenbefreit. 

 

 

 

Referierende

  • Jörg Trepel

    Jörg Trepel

    • Seit 30 Jahren als Kommunikationstrainer, Kommunikationspsychologe und Coach in Unterschiedlichen Bereichen tätig. 
    • Unter anderem in Konflikt- und Krisenmanagementseminaren mit Führungskräften aus der Industrie, in zahlreichen Jobcentern sowie mit Referendaren für die Hamburger Schulen.
    • Entwickler der "MotivOrientiertenKommunikation"

    • Seit 30 Jahren als Kommunikationstrainer, Kommunikationspsychologe und Coach in Unterschiedlichen Bereichen tätig. 
    • Unter anderem in Konflikt- und Krisenmanagementseminaren mit Führungskräften aus der Industrie, in zahlreichen Jobcentern sowie mit Referendaren für die Hamburger Schulen.
    • Entwickler der "MotivOrientiertenKommunikation"
x

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.