Familienzentrum Nordstadt


Seit 2009 fördert die Stadt Flensburg unser Familienzentrum in Fruerlund. Seit 2014 haben wir – ebenfalls gefördert durch die Stadt Flensburg – auch in der Nordstadt ein Familienzentrum.

Unsere Familienzentren sind Begegnungs- und Anlaufstellen für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 14 Jahren. Die Angebote orientieren sich an ihren Bedürfnissen und richten sich an Eltern und Kinder aus unseren Kindertagesstätten. Hier finden sie Beratung, Unterstützung und Begleitung im Alltag sowie Hilfe bei der Bewältigung schwieriger Lebenslagen. 

In unseren Familienzentren wird jeder Beteiligte – ob klein oder groß – angehört, jeder darf seine Ideen und Vorschläge einbringen. Die Kolleginnen und Kollegen begleiten und moderieren schwierige Gespräche. Sie geben Ratschläge, wenn sie darum gebeten werden, und manchmal helfen sie einfach ganz praktisch. Daneben bieten die Familienzentren ein vielfältiges Veranstaltungsangebot sowie eine enge Vernetzung in ihrem jeweiligen Stadtteil, u.a. mit dem Schutzengel.

Die Finanzierung der Angebote in beiden Familienzentren erfolgt nach den Richtlinien der Zusatzangebote für Kindertagesstätten (Ri-ZAK) der Stadt Flensburg in sechs Handlungsfeldern:

  1. Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern
  2. Förderung von sozial besonders benachteiligten Kindern
  3. Förderung der sozialen Integration und der Sozialkontakte
  4. Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  5. Stärkung der Kompetenz zur Alltagsorganisation und Lebensbewältigung
  6. Gestaltung von Übergängen

Unsere Angebote

Im Familienzentrum Nordstadt bietet Diplom-Pädagogin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! allen Familien Unterstützung im Alltag sowie bei der Bewältigung kritischer Lebensereignisse an. Sie steht den Menschen aus dem Stadtteil bei den Belangen des täglichen Lebens vertrauensvoll zur Seite.

2017 programm bm

Hier ist jeder willkommen!

Die Räume im ersten Stock des Familienhauses vermieten wir gern an Gäste. Die Nutzung ist dabei völlig unabhängig vom Betrieb der Krippe im Erdgeschoss möglich. Wir haben einen großen und einen kleinen Besprechungsraum sowie eine helle Küche mit Kochinsel, Backofen und Geschirrspüler.

So trifft sich am Montagabend der Freundeskreis Treff 90 für Suchtkranke und Angehörige. Am Dienstag- und Mittwochabend findet hier Yoga statt und donnerstags bietet der Bildhauer und Künstler Johannes Caspersen einen Malkurs an. Auch an den Wochenenden werden die Räumlichkeiten gerne genutzt. Die Theaterwissenschaftlerin Henriette Felix-Schumacher bietet beispielsweise am 2. und 3. Dezember 2017 das Wochenendseminar „So ein buntes Leben!” an.

Aber auch die Kolleginnen und Kollegen von Adelby 1 sind und waren Gäste mit Sitzungen, großen Besprechungen, Klausurtagen der Teams und einer Afterworkparty. Wir freuen uns über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Adelby 1 ist Träger von Kindertagesstätten, Familienzentren, einer Unternehmenskita, einer mobilen Frühförderung und Integrationshilfen in Schulen. Wir unterstützen Eltern und Kinder, wenn sie es brauchen. Wir fördern individuell und wollen daran mitwirken, dass alle Menschen am täglichen gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, und Sie erhalten einmal im Monat eine E-Mail mit Neuigkeiten von uns. 

 

Logos Aktion Mensch Erfolgsfaktor Familie ArtSet LQK Der Paritätische SH Klimapakt Flensburg Der Paritätische SH Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.