Podiumsdiskussion zur Bildungs­gerechtigkeit

10 Jahre Musiculum – Adelby 1 gratuliert!

Zu einer Diskussion über Bildungsgerechtigkeit im Musiculum Kiel durfte Moderator Heiko Frost unter anderem Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und Staatssekretärin Dr. Dorit Stenke (Bildungsministerium SH) auf dem Podium begrüßen.

10 Jahre musiculum

Von links: Heiko Frost (Geschäftsführer Adelby 1); Gabriele Wahlbrink-Hermann (Fachvorsitzende und Musiklehrerin, Hebbelschule Kiel); Staatssekretärin Dr. Dorit Stenke (Bildungsministerium SH); OB Dr. Ulf Kämpfer, Kiel; Catrin Liebscher (Leitung Familienzentrum Aukrug); Schulleiter Thomas Willers (Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule, Kiel); Anne Hermans (Geschäftsführung Musiculum, Kiel).

Der Aussage „es gibt laut einer Studie gar nicht mehr verhaltensoriginelle Kinder“ von Dr. Dorit Stenke musste nicht nur Heiko Frost, unter Applaus, vehement widersprechen. Auch OB Dr. Ulf Kämpfer widersprach mit dem Hinweis, er sei zwar nicht vom Fach, aber könne diese Aussage auch nicht so stehen lassen.

Unter einem Eingangszitat von Heinz-Peter Meidinger (Präsident des deutschen Lehrerverbandes) eröffnete Heiko Frost die düstere Prognose neuester Zahlen, nach denen Kinder aus bildungsfernen Haushalten auch bildungsfern bleiben. Aus dem Publikum heraus wurde das Bildungsministerium gefragt, wie denn die Kosten im Vergleich pro Schulplatz in Gemeinschaftsschule, Realschule und Gymnasium stünden. „Hier gäbe es keine eindeutigen Messinstrumente und zu diverse Parameter“ so Dr. Dorit Stenke.

Spende von REWE für die Kita kiwi

2019 03 07 eroeffnung rewe spende fuer adelby 1

Adelby 1 bedankt sich bei Rewe für die großzügige Spende und wünscht Herrn Jan-Peter Hansen (ganz links im Bild) an seinem neuen Standort auf dem Hochfeld alles Gute.

Austausch zur inklusiven Modellkita

Heiner Dunckel und Heiko Frost

Heiner Dunckel und Heiko Frost

inklusive kita

Im intensiven Austausch informierte sich der Landtagsabgeordnete Heiner Dunckel (SPD) bei Adelby 1 über den Stand des inklusiven Modellversuches der Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir letzte Woche gleich mehrfach hohen Besuch empfangen durften und das Interesse so groß ist“, resümierte Geschäftsführer Heiko Frost.

Besuch des Ministerpräsidenten

Daniel Günther zu Gast in der Kita kiwi

Barka Jerschewski, Daniel Günther, Heiko Frost und Michael Otten

Nach einem Rundgang durch den im August 2018 eröffneten Erweiterungsbau der kiwi informierte sich Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, bei Adelby 1-Geschäftsführer Heiko Frost und Einrichtungsleiterin Barka Jerschewski über die Fortschritte in der Kita.

In den neuen separaten Übernachtungsräumen schenkte der Ministerpräsident den Ausführungen des Geschäftsführers interessiert Gehör. „Die kiwi ist die erste Kita im Norden, die ohne Sondergenehmigung Übernachtungen umsetzen kann. Die zugehörige Betriebserlaubnis wird dieser Tage erwartet“, so Heiko Frost.

Ein runder Tisch wurde vergrößert durch Dr. Fabian Geyer (Arbeitgeberverband Flensburg), Michael Otten (WiREG) und Arne Rüstemeyer (CDU Flensburg). Das gab die Gelegenheit, über das Grundthema „Vereinbarkeit Familie und Beruf“ zu sprechen. Fabian Geyer und Michael Otten untermauerten auch aus Sicht der Wirtschaft den Bedarf flexibler Betreuungszeiten. „Im Zuge des demografischen Wandels verändert sich der Arbeitsmarkt. Es ist absehbar, dass sich Arbeitgeber künftig stärker um qualifiziertes Personal bemühen müssen“, so der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Flensburg-Schleswig-Eckernförde e.V.

„Ich habe mich gefreut, dass unser Ministerpräsident bereit war, Zeit zu investieren, um sich über unseren gegenwärtigen Stand zu informieren“, sagte Heiko Frost im Anschluss an den Besuch.

„Die Bereitschaft, ein Statement unseres Unternehmens zum neuen Kita-Gesetz an Landessozialminister Heiner Garg auszuhändigen, ist erfreulich. Adelby 1 ist der Landesmodellversuch und dessen Perspektive im Kita-Gesetz mehr als eine Herzensangelegenheit“, schloss der Adelby 1-Chef.

Adelby 1 ist Träger von Kindertagesstätten, Familienzentren, einer Unternehmenskita, einer mobilen Frühförderung und Integrationshilfen in Schulen. Wir unterstützen Eltern und Kinder, wenn sie es brauchen. Wir fördern individuell und wollen daran mitwirken, dass alle Menschen am täglichen gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, und Sie werden von uns per E-Mail über Neuigkeiten benachrichtig. 

 

Logos Aktion Mensch Erfolgsfaktor Familie Der Paritätische SH Klimapakt Flensburg Der Paritätische SH Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok