Praktikumsbericht

20130115 SandraRubbel

Mein Name ist Sandra Rubbel, ich bin 24 Jahre alt, Kleinwüchsig und Körperbehindert. Für längere Strecken benutze ich einen Rollstuhl, bei kurzen Strecken, wie z.B.: durch meine Wohnung oder in einem Raum, laufe ich an Gehhilfen.

Zurzeit mache ich eine Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik in Niebüll.

Vom 01.11.12 bis 23.01.13 machte ich in der Glückspilzgruppe (Inklusionsgruppe) mein 10-wöchiges Mittelstufenpraktikum. Es gefiel mir sehr gut in der Kita Adelby, da ich vom ersten Tag an, mich willkommen gefühlt habe. In der Inklusionsgruppe sind Regelkinder und Kinder mit Beeinträchtigungen zusammen und ich war begeistert, wie groß der Zusammenhalt unter den Kindern ist. Sie gehen respektvoll miteinander um, akzeptieren sich und nehmen aufeinander Rücksicht. Ich wurde von Anfang an wie eine Mitarbeiterin akzeptiert, sowohl von der Kinderseite aus, als auch von den anderen Mitarbeiter/innen in der Kita. Die Kinder nahmen mich so an, wie ich bin und fragten mich, warum ich im Rollstuhl sitze und warum ich denn nicht ohne meine Gehhilfen laufen könne. Nachdem ich all ihre Fragen beantwortet hatte, war ich für sie ebenfalls eine Ansprechpartnerin, die zum Team dazugehörte. Es war sehr beeindruckend zu erleben, wie problemlos die Kinder mich angenommen hatten.

Mir hat es in der Kindertagesstätte sehr gut gefallen. Die Räumlichkeiten fand ich sehr ansprechend: gute Aufteilung, hell und reizarm. Snoezelraum, Psychomotorikhalle und Kugelbad bieten den Kindern reichlich Abwechslung.

Mit meinem Rollstuhl bzw. den Gehhilfen konnte ich mich problemlos in der Einrichtung bewegen. Kleine Hindernisse waren: die Türen, die keinen automatischen Türöffner haben, die Eingangstür, die ich nicht alleine öffnen konnte (der Türöffnungsschalter muss, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, hoch angebracht sein), die Wickelkommode war zu hoch für mich, dadurch konnte ich nicht alle Kinder wickeln. An hohe Regale konnte ich nicht reichen.

Das alles waren eigentlich keine Probleme, da ich sehr nette Kollegen und Kolleginnen hatte, die mir ganz selbstverständlich geholfen haben.

Fazit: Die 10 Wochen in der Kita Adelby 1 haben mir sehr, sehr gut gefallen. Ich habe viele neue Erfahrungen sammeln können, habe mich austesten können, bin an meine Grenzen gestoßen und habe viel dazugelernt.

Ich bedanke mich bei meinem Anleiter Jan Billinger, bei Frau Mau, bei meinen Teamkollegen der Glückspilzgruppe und allen anderen in der Kita für ihre Hilfsbereitschaft, ihre Freundlichkeit, ihr Verständnis.

Ich hatte eine sehr schöne Zeit bei Euch!!!

Wir sind für alle da.

Adelby 1 ist Träger von Kindertagesstätten, Familienzentren, Frühförderung, Offenem Ganztag, einer stationären Jugendhilfe-Einrichtung und Integrationshilfen in Schulen.

Wir unterstützen Eltern und Kinder, wenn sie es brauchen. Wir fördern individuell und wollen daran mitwirken, dass alle Menschen am täglichen gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, und Sie werden von uns per E-Mail über Neuigkeiten benachrichtigt.

kununu-logo

Aktion Mensch GWÖ Schleswig-Holstein Erfolgsfaktor Familie Fortschrittsindex Erfolgsfaktor Familie KQS Klimapakt Flensburg liebt dich Paritätischer SH Menschen stärken Menschen Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.