„Einen Bagger brauchen wir auf jeden Fall“

Die Kinder in unserer betriebsnahen Kita kiwi (Kinder & Wirtschaft) planen das „Matschloch“ schon seit längerem. kiwi-Leiterin Barka Jerschewski berichtete, wie sich die Lütten und „ihre“ Pädagogen mit regelmäßige Planungstreffen auf die kommende Baustelle vorbereiten. Ab kommendem Sommer sollen Kindertagesstätte und Verwaltungszentrale des Trägers Adelby 1 auf dem Hochfeld ausgebaut werden. Eines ist den Kindern dabei besonders  wichtig und außerdem auch sonnenklar, berichtete Barka Jerschewski: „Einen Bagger brauchen wir auf jeden Fall!“

Workshop

Nun waren die Elternvertreter am Zuge: Wie kann das geplante Atrium aussehen, wie wird das Außengelände gestaltet, und was passiert innen? „Das wollen wir hier nicht einfach von oben herab entscheiden“, betont Adelby 1-Geschäftsführer Heiko Frost. „Sondern darüber wollen wir uns mit allen Beteiligten gemeinsam Gedanken machten.“ So war auch Hannah Gloyer von den ausführenden Flensburger Architekten Asmussen+Partner dabei. Sie stellte die aktuelle Planung vor, beantwortete Fragen und nahm am Ende viele Wünsche, Ideen und Anregungen mit für die weiteren Planungen. Vielen Dank an alle Eltern, an die Mitarbeitenden und natürlich an Frau Gloyer für die fröhliche und kreativen Planungsstunden – wir sind sehr gespannt auf unser neues Gebäude!

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.