Corona-Infos  www.adelby1.de/corona

Die Adelby 1-App

Wir suchen Mitarbeitende

Kita-Platz-Anmeldung


Die Kita Hafenkinder versteht sich als inklusive Kindertagesstätte. Durch das Zusammentreffen der verschiedenen Altersstufen und Nationalitäten werden Toleranz und die Entwicklung des Sozialverhaltens gefördert. Die Kinder lernen, Rücksicht zu nehmen und können sich an älteren Kindern orientieren. Sie lernen, offen auf Menschen anderer Kulturen zuzugehen, um so ein selbstverständliches Miteinander zu erleben.

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

In der Kita Hafenkinder sind alle Kinder willkommen, egal welche Hautfarbe, welchen kulturellen Hintergrund oder welche Beeinträchtigung sie haben. Das Kind steht im Mittelpunkt und wird in seiner Individualität wahrgenommen.

Die Kita besteht aus einer Lerngruppe mit 15 Kindern von 3 – 6 Jahren und einer altersgemischten Lerngruppe mit 15 Kindern von 1 – 6 Jahren (davon 5 Kinder unter 3 Jahren). Im Zentrum der inklusiven Pädagogik stehen die Entwicklung der Stärken und der Kreativität der Kinder in einem Klima der gegenseitigen Unterstützung und Wertschätzung. Die inklusive Konzeption spiegelt unser Partizipationsverständnis wieder, welches die Kinder zu aktiven Mit-Gestaltern und Akteuren ihrer Umwelt macht.

Räumlichkeiten und Außengelände

Die Kita Hafenkinder liegt in der oberen Angelburger Straße, in den Räumen der ehemaligen Sparkassen-Filiale. Den 30 Kindern steht eine Fläche von 250 m2 zur Verfügung.

Ausgestattet ist die Einrichtung mit zwei Gruppenräumen, einem Schlaf-Ruheraum, einer großzügigen Spielfläche im Flur, einem Wasch- und Wickelraum, einem Mehrzweckraum sowie Büro, Mitarbeiterraum und Ausgabeküche.


Bei uns ist jedes Kind willkommen! In der Kita Marienallee stehen das Kind und sein familiäres Umfeld im Mittelpunkt unserer Arbeit.Wir berücksichtigen besondere Bedürfnisse der Kinder und schaffen die Rahmenbedingungen, die für eine bestmögliche Betreuung erforderlich sind.

Achtung und Wertschätzung der individuellen Persönlichkeiten in Hinblick auf Betreuung und Förderung haben für uns oberste Priorität. Wir bieten den Kindern ritualisierte Tagesabläufe, verlässliche, motivierte Bezugspersonen und ein sicheres Umfeld, in denen sie neue Lernwelten erforschen und entdecken können. Wir legen besonderen Wert auf die sanfte Eingewöhnung der Kinder in den Krippenalltag. Hierbei arbeiten wir nach dem Berliner Modell.

Wichtig ist uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Sinne der Kinder und Eltern. Die Betreuungszeiten der Kita berücksichtigen hierbei in besonderer Weise die Bedürfnisse berufstätiger Eltern.

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

Schatzsuche

Die Kita Marienallee hat zwei Standorte: In der Robert-Koch-Straße 3 werden 20 Kinder unter 3 Jahren in zwei Krippengruppen betreut, in der Friesischen Straße 150 betreuen wir 20 Kinder unter 3 Jahren in zwei Krippengruppen und 15 Kinder über 3 Jahren in einer Naturgruppe.

Unsere Leitlinie ist eine am Kind orientierte, soziale und inklusive Pädagogik, unabhängig von Fähig- und Fertigkeiten, Sozialisation, Religion, Nationalität und Sprache. In unserer täglichen pädagogischen Arbeit richten wir den Blick auf die ganze Persönlichkeit des Kindes.

Eingewöhnung

Bei der Eingewöhnung neuer Krippenkinder werden Eltern aktiv mit einbezogen. Die Eingewöhnung erfolgt nach dem Berliner Modell.

Natur, Bewegung, Spiel

In unseren Innenräumen und Außengeländen finden sich vielfältige Angebote für Bewegungsmöglichkeiten und Sinneserfahrungen.

Ernährung

In unseren Häusern legen wir großen Wert auf eine gesunde Ernährung der Kinder.

Sprache

Wir nutzen für die pädagogische Arbeit die Unterstützende Kommunikation (UK). Der Tagesablauf wird durch Gebärden unterstützt. Der tägliche Morgenkreis wird von den Pädagogen außerdem mit Bildkarten und Zeichen begleitet.

Räumlichkeiten und Außengelände

Die Räumlichkeiten der Kita Marienallee sind barrierefrei. Jeder Gruppenraum bietet vielfältige Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Hier werden auch die gemeinsamen Mahlzeiten eingenommen. Neben den Gruppenräumen sind beide Häuser mit Schlaf- und Waschräumen ausgestattet. Im Badezimmer sind Waschbecken und Toiletten auf die Größe und die besonderen Anforderungen der Kinder ausgerichtet.

Das Haus in der Robert-Koch-Straße verfügt über einen Garten, der von beiden Gruppenräumen aus direkt zugänglich ist. Der Garten ist von außen nicht einsehbar. Es sind dort ein Rutschgerät, ein Weidentunnel, Balancierstämme und eine Sandkiste vorhanden.

Die Kita-Gruppen in der Friesischen Straße befinden sich mit der Hebammenpraxis „Das Geburtshaus“ und dem Flensburger Tanzclub e.V. unter einem Dach. Hinter dem Haus befindet sich ein großes Außengelände mit vielen Bäumen, Pflanzen und einem Gemüsebeet. Es verfügt zudem über eine Schaukel und zwei Sandkisten. Den Saal des Tanzclubs können wir im Rahmen einer Kooperation als Bewegungshalle nutzen.


Die Kita Sol-Lie liegt im grünen Herz der Neustadt. Unser Schwerpunkt in diesem multikulturellen Stadtteil liegt in der inklusiven Arbeit mit heilpädagogischer Ausrichtung.

Neben dem Gebäude im dänischen Landhausstil ist der Naturpark das Besondere an der Gesamteinrichtung. Über Jahrzehnte ist ein einzigartiges Naturdenkmal entstanden, das den Kindern und dem Umfeld Naturerfahrung mitten in der Stadt ermöglicht.

Der Park steht für alle Besucher offen.

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

In der Kita Sol-Lie werden die Kinder in sechs inklusiven Gruppen, eine davon ist eine Naturgruppe, betreut. Zwei Krippengruppen befinden sich in direkter Nachbarschaft im Familienhaus an der Bergmühle.

Bei uns werden Kinder aus allen Bildungsschichten, aus unterschiedlichen Kulturen, mit unterschiedlichen Hautfarben, Religionen, mit und ohne Behinderungen im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Dieser bunten Vielfalt wollen wir entsprechen und verstehen uns als Wegbegleiter für ein inklusives Zusammenleben.

Es ist uns wichtig, die Besonderheiten verschiedener Entwicklungsstufen und die individuellen Bedürfnisse der Kinder zu berücksichtigen. Alle Mitarbeitenden orientieren sich in ihrem pädagogischen Handeln am Situationsansatz, einem sozialpädagogischen Konzept zur Begleitung von Bildungs- und Lebensbewältigungsprozessen von Kindern in Kindertagesstätten.

Besondere Schwerpunkte legen wir auf die Bereiche Natur, Bewegung und Musik. Sol-Lie, was übersetzt Sonnenhang bedeutet, liegt inmitten einer Grünanlage, die sich über einen bewaldeten Park, Naturschutzflächen und die naturnahe Spielfläche Dicker Willis Koppel erstreckt. Alle Gruppen, besonders die Naturgruppe, nutzen diese naturpädagogische Erfahrungsmöglichkeit aber ebenso die Spielplätze im gesamten Stadtteil. Das Haus verfügt über eine eigene Bewegungshalle mit einem großen Bällebad und abwechslungsreichen Möglichkeiten zum Ausprobieren der motorischen Fähigkeiten. Desweiteren findet hier täglich ein offener Singkreis für alle Kinder statt.

Anfang 2015 wurden die Kita Sol-Lie und das Familienhaus an der Bergmühle zu einem Familienzentrum mit vielfältigen Angeboten für Kinder, Eltern und Familien aus dem Stadtteil erweitert. Dafür stehen die Räume im Obergeschoss des Familienhauses bereit.

Naturgruppe

In der Naturgruppe treffen sich die Kinder täglich morgens in der Kindertagesstätte. Hier steht der Naturgruppe ein kleiner Gruppenraum als Treffpunkt zur Verfügung.

Bei extremen Witterungsverhältnissen wie Dauerregen, Sturm oder starker Kälte können die Kinder den Tag auch hier verbringen.

Das Areal, in dem die Kinder spielen, erstreckt sich über den Naturpark Sol-Lie hinaus auf umliegende Naturschutzflächen. Weitere Erfahrungsräume der Naturgruppe sind das Ostseebad sowie die Marienhölzung. In der Natur machen die Kinder vielfältige Sinnes- und Lernerfahrungen. Sie werden von der Natur bewegt und sind in Bewegung. Jede Jahreszeit bietet ihre eigenen Spiel- und Erlebnismöglichkeiten. Gemeinsam mit anderen Kindern werden aus Zweigen und Ästen Höhlen gebaut, auf Bäume geklettert oder ein Abhang hinunter gekullert. Aus einfachen Naturmaterialien wie Steinen, Stöcken und Blättern schaffen die Kinder ihre eigene Welt. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt..

Räumlichkeiten und Außengelände

Die Kita Sol-Lie ist in einer alten Villa aus dem Jahr 1864 untergebracht. 1992 wurde dieses ehemalige Wohnhaus in eine Kindertagesstätte umgebaut. Die Räume sind sehr individuell und liegen auf verschiedenen Stockwerken. Alte Holz- und Marmorböden unterstreichen den wohnlichen Charakter.

Das Haus bietet Platz für insgesamt sechs Betreuungsgruppen in individuell gestalteten Gruppenräumen, eine Psychomotorikhalle mit vielen Möglichkeiten zur differenzierten Förderung von Bewegungen, einen Lese- sowie einen Snoezelraum für Wahrnehmungsangebote.

Auf dem Außengelände gibt es vielfältige Möglichkeiten zum Spielen. Die Kita liegt im Naturpark Sol-Lie, der mit seinem alten Baumbestand und seinen seltenen Pflanzen unter Natur- und Denkmalschutz steht. Inmitten der Neustadt gelegen, umgeben von „Dicker-Willis-Koppel“ und der Bergmühle, verstehen wir uns als „grünes Herz“ im Norden der Stadt.


2018 wurden wir von der Stadt Husum beauftragt, die Kita Deichkinder für 120 Kinder zu errichten. Geplant ist die Eröffnung im Jahr 2023.

Bereits 2020 eröffnet unsere Kita Sünnschien mit vier Gruppen an der Klaus-Groth-Schule.


Die Kindertagesstätte Bullerbü liegt im östlichen Teil der Stadt Flensburg im Stadtteil Fruerlund und ist mitten in einem Wohnblock untergebracht. Wir sehen uns als ein Ort der Begegnung – offen für alle – und zugleich als Ort der gelebten Kindheit. Die Kita ist eine wichtige Bildungseinrichtung, in der wir gezielt und geplant jedes Kind anregen, unterstützen und fördern. Wir sind ein Bildungsort für Kinder und Familien.

Die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung liegt uns besonders am Herzen. Wichtig ist uns die gezielte Förderung und Bildung der Kinder und die Zusammenarbeit mit den Eltern, damit wir »an einem Strang« ziehen können.

Über das Familienzentrum Fruerlund sind wir mit den Institutionen im Stadtteil vernetzt und haben zusätzliche Angebot für Eltern im Hause.

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

Schatzsuche

Die Kita Bullerbü wird von 70 Kindern besucht, die in fünf Gruppen betreut werden:

  • eine Krippengruppe (10 Kinder von 6 Monaten bis 3 Jahren)
  • zwei altersgemischte Gruppen (je 15 Kinder von 6 Monaten 6 Jahren)
  • eine Integrationsgruppe (15 Kinder von 3 – 6 Jahren)
  • eine Hortgruppe (15 Kinder ab dem Schuleintritt bis 14 Jahre)

In der Kita Bullerbü werden Kinder mit und ohne Behinderung, unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen und Religionen gemeinsam betreut.

Wir berücksichtigen die Besonderheiten verschiedener Entwicklungsstufen und die individuellen Interessen und Bedürfnisse der Kinder.

Alle Mitarbeitenden orientieren sich in ihrem pädagogischen Handeln am Situationsansatz, einem sozialpädagogischen Konzept zur Begleitung von Bildungs- und Lebensbewältigungsprozessen von Kindern in Kindertagesstätten.

Seit 2009 wird die Kita Bullerbü um Zusatzangebote für alle Familien aus dem Stadtteil erweitert („Kindertagesstätte mit Zusatzangeboten der Stufe 3“). Unter dem Dach des Familienzentrums Fruerlund befinden sich neben der Kita Bullerbü ein Elterntreff des Schutzengels, die Tausch- und Plauschbörse in der Travestraße.

Die Kita Bullerbü ist eine Schwerpunkt-Kita Integration. Dieses Programm des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ergänzt das sprachliche Bildungsangebot der Kita, zudem ist eine zusätzliche Fachkraft eingestellt, die den Gruppenalltag begleitet.

Räumlichkeiten und Außengelände

Die Kita Bullerbü ist in einem Mehrfamilienhaus des Selbsthilfebauvereins untergebracht. Durch umfassende Umbaumaßnahmen in den Jahren 2007 und 2008 wurde Raum für 70 Kinder geschaffen. Die Gruppenräume verteilen sich auf zwei Etagen.

Wir nutzen den öffentlichen, eingezäunten Spielplatz vor dem Haus. Die Krippe hat einen eigenen Spielplatz hinter dem Haus. Zusätzlich werden nahegelegene Natur- und Erfahrungsräume wie der Friholtwald, das Osbektal und der Strand in Solitüde genutzt, ebenso steht die Sporthalle des SBV für Bewegungsangebote zur Verfügung.


Die Kita Timmersiek versteht sich als ein Ort der Begegnung. Der Konsens unseres Leitbildes „alle miteinander“ bedeutet, dass wir ein inklusives Miteinander leben. Unser Haus ist offen für alle Kinder. Wichtig ist uns jedoch auch, dass wir einen guten zwischenmenschlichen und auch fehlerfreundlichen Umgang mit Eltern und Familien, Ämtern und Institutionen, sowie unter uns suchen und pflegen.

  • vorderansicht
  • aussengelaende
  • timmersiek aussengelaende 03
  • treppe

Das Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen, Themen und Interessen wahrzunehmen ist die Grundvoraussetzung für eine positiv verlaufende ganzheitliche Entwicklung. Im Zentrum unserer pädagogischen Arbeit steht das lernende und sich entwickelnde Kind. Neugierde der Kinder ist unser Vorbild. Motiviert gehen wir in die vielen täglichen Lernprozesse. Fehler verstehen wir als Lernchancen. Gemeinsam neue Wege zu finden, motiviert uns.

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

In der Kita Timmersiek werden in zwei Integrationsgruppen und einer Krippengruppe 40 Kinder gefördert, gebildet und betreut.

Wir verstehen uns als Lehrende und Lernende und sind offen für Neues und Veränderungen. Wir entwickeln ein Miteinander, dass von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Wir verstehen uns als Entwicklungsbegleiterinnen der Kinder. Das Kind steht im Mittelpunkt.

Kinder sind Persönlichkeiten, die ihre vielfältigen Möglichkeiten ausprobieren wollen, die neugierig sind, die ihr Leben genießen wollen, die Fehler machen können und sich trotzdem als wichtig und kompetent erleben können. Wir versuchen nicht für Kinder zu denken oder an ihnen zu arbeiten, sondern vielmehr mit ihnen nach Wegen zu suchen, Probleme zu lösen, Trauer zu teilen und Freude gemeinsam zu erleben.

Förderangebote

Integration steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Integration bedeutet für uns gemeinsame, wechselseitige Lebens- und Lernfelder schaffen sowie die Anerkennung aller.

Durch integrative Pädagogik wird für jedes Kind Lernen möglich, weil sich Bedürfnisse, Empfindungen, Stärken und Fähigkeiten aller Kinder treffen und berühren, sich ergänzen und bereichern.

Unsere differenzierten Gruppenstrukturen sind Grundlage für ein ebenso individuelles, wie unterschiedliches Angebot von

  • gemeinsamen Spiel- und Lernmöglichkeiten
  • Sinnes- und Bewegungserfahrungen
  • emotionalen Erlebnissen.

Eine qualifizierte Bildung der Kinder entsprechend ihrer Möglichkeiten ist Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Wir orientieren uns dabei an den Bildungsrichtlinien des Landes Schleswig-Holstein.

Räumlichkeiten und Außengelände

Unser Haus verfügt neben drei Gruppen- auch über Schlaf- und Förderräume sowie eine Bewegungshalle.

Die Kita ist von einem großflächigen Naturspielplatz ungeben. Das Spielen im Garten bei jedem Wetter dient neben dem gesundheitlichen Aspekt dazu, dass die Kinder die Natur in jeder Jahreszeit erleben und „fühlen“ können. Sie haben Zeit, Gegenstände und Materialien, z.B. Blätter, Rinde, Steine, Sand, Wasser zu untersuchen und mit ihnen zu experimentieren.


Wir sind für alle da! Unsere Kita zeichnet besonders die gewachsene, weiterentwickelte Struktur aus. Engagiertes und motiviertes Fachpersonal, zum Teil schon lange in unserer Einrichtung tätig, begleitet kompetent und verlässlich die Kinder im Regelbereich und die Kinder mit zusätzlichem heilpädagogischem Förderbedarf. Wir verstehen uns als spezielle pädagogische Facheinrichtung für ein ganzheitliches Bildungs- und Förderangebot.

Die Gestaltung des Tagesablaufes orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder. Er ist mit ausreichenden Phasen für Aktivitäten, Aktionen, Angeboten, Förderungen, Spiel, Spaß und Entspannung gestaltet. Durch unsere speziellen Räume für Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie, unsere große, gut ausgestattete Psychomotorikhalle, den Snoezelraum, das Kugelbad und das große, naturnahe Außengelände können wir vielfältige Sinneserfahrungen bieten. Im Vordergrund stehen für uns das Kind und seine Familie. Sie als Eltern wissen, dass es Ihrem Kind gut geht!

Pädagogisches Profil und besondere Angebote

In der Kita Preesterbarg betreuen wir 107 Kinder in acht Gruppen im Alter von 0,6 Jahren bis zum Schuleintritt. In der Krippengruppe werden zehn Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren betreut.

Im Rahmen des Modellprojekts Inklusion orientieren sich die Gruppenstrukturen an den Bedürfnissen der Kinder und können flexibel (ggf. auch im Laufe des Kita-Jahres) variieren. Die Zusammensetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Team und der Einrichtungsleitung.

Wir pflegen einen achtsamen und respektvollen Umgang miteinander. Die Kinder unterstützen wir in ihrem eigenen Tun, ihrem Spiel und geben ihnen dafür die Zeit, die sie benötigen. Im Mittelpunkt stehen die Bewegungsvielfalt, die Partizipation, die gesunde Ernährung und der respektvolle Umgang mit der Natur.

In unserem Tagesablauf finden Mahlzeiten wie Frühstück und Mittagessen ihren geregelten Platz. Im Alltag werden Ausflüge in die tägliche Welt wie Einkaufen, Spaziergänge, Pflanzaktionen usw. unternommen. Wald- und Strandwochen bieten den Kindern besondere Erlebnisse. Die Natur wird in den Kindergartenalltag mit einbezogen. Gerne arbeiten wir in Projekten wie Besuchshund, Wassergewöhnung, Voltigieren, Hippotherapie oder Lesepaten.

Uns ist wichtig, die Kinder im Regelbereich und die Kinder mit zusätzlichem heilpädagogischen Förderbedarf zu fördern und zu begleiten. Allen Eltern bieten wir Elterngespräche an. In interdisziplinärer Zusammenarbeit findet Sprachheil- und Sprachintensivförderung statt.

Vor dem Schuleintritt unterstützt uns „Wuppi“. Es besteht eine langjährige Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen beim Übergang von der Kita in die Schule.

Räumlichkeiten und Außengelände

Unsere Kita liegt stadtnah, zentral und ruhig in Uni- und FH-Nähe. In direkter Umgebung gibt es ein großes Wiesengelände, viele Wege und Plätze, um unzählige Natur- und Bewegungserfahrungen zu sammeln.

Die Kita ist ebenerdig und barrierefrei. Durch unsere Eingangshalle, die Psychomotorikhalle, spezielle Räume für Ergo-, Physiotherapie und Logopädie, den Snoezelraum und das Kugelbad können wir den Kindern vielfältige Sinneserfahrungen anbieten.

Unser 3.500 m2 großes, naturbelassenes und von Bäumen umschlossenes Außengelände bietet den Kindern durch unterschiedliche Ebenen und Klettermöglichkeiten viele Bewegungserfahrungen an. Es ist von jedem Gruppenraum aus direkt zugänglich.

Es gibt mehrere Sandkisten, eine große Vogelnestschaukel, Balancierbalken, Rutschen und viele Wege. Diese können sowohl mit Fahrzeugen als auch mit Rollstühlen oder Rollatoren befahren werden. Die Krippengruppe verfügt über ein eigenes, abgetrenntes Außengelände mit einer großen Sandkiste, einer Vogelnestschaukel, Wegen für Fahrzeuge und einem Weidentunnel zum Verstecken.

  • 1
  • 2

Wir sind für alle da.

Adelby 1 ist Träger von Kindertagesstätten, Familienzentren, Frühförderung, Offenem Ganztag, einer stationären Jugendhilfe-Einrichtung und Integrationshilfen in Schulen.

Wir unterstützen Eltern und Kinder, wenn sie es brauchen. Wir fördern individuell und wollen daran mitwirken, dass alle Menschen am täglichen gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, und Sie werden von uns per E-Mail über Neuigkeiten benachrichtigt.

kununu-logo

Aktion Mensch Erfolgsfaktor Familie KQS Menschen stärken Menschen Fortschrittsindex Erfolgsfaktor Familie Klimapakt Flensburg liebt dich Paritätischer SH Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Schleswig-Holstein e.V.

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.