Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Arbeitgeber,

kiwi

aufregende Zeiten liegen hinter uns und es gibt Neuigkeiten. Zuerst die gute: die betriebsnahe Kita auf dem Hochfeld hat endlich einen Namen –
kiwi, die Kinderbetreuung für die Wirtschaft.

Entsprechend gestaltet sich auch das Konzept der Kita, denn die Kiwi-Frucht ist eine Vitaminbombe und steht für Gesundheitsbewusstsein in der Kita. Der Kiwi-Vogel ist zudem ein etwas schräges Exemplar und repräsentiert zukünftig als Maskottchen unser außergewöhnliches Betreuungskonzept.

Und nun die nicht so schöne Nachricht: Leider haben wir durch Orkan Christian erhebliche Gebäudeschäden zu verzeichnen. Das Dach wurde stark beschädigt, Wasser ist in das Gebäude eingedrungen. Die massiven Folgeschäden führen dazu, dass wir den Eröffnungstermin nicht einhalten können. Daher verschiebt sich die Betriebsaufnahme auf den 01.04.2014.

Alle Beteiligten arbeiten weiterhin auf Hochtouren an der Fertigstellung der kiwi, damit wir Ihnen und Ihren Kindern im Frühjahr eine tolle Einrichtung vorstellen können!

Am 17.10.13 waren drei Designer von Lego Duplo zu Gast in der Kita Marienallee. Im Besprechungsraum der Robert-Koch-Straße haben die Designer den teilnehmenden Eltern und Kindern ihre neuen Produkt-Ideen gezeigt. Anschließend haben sie sich darüber ausgetauscht was den Eltern gut gefällt und beobachtet, womit die Kinder gerne spielen.

2013-10 marienallee

Als Dankeschön für die Teilnahme durften sich die Kinder ein Duplo-Set aussuchen. Auch der Kita wurde mit einer großzügigen Duplo-Spende für die Zusammenarbeit gedankt.

Wir hatten einen spannenden Tag und bedanken uns herzlich für die tollen Geschenke für die gesamte Kita Marienallee.

 

kiwi

Eine total gesunde Frucht. Ein netter kleiner Vogel.
Und: gesellschaftliches Engagement der Wirtschaft!

Aus der Unternehmenskita Hochfeld wird kiwi – die Kinderbetreuung für die Flensburger Wirtschaft.

Am 17.9. hat die Fuchsgruppe der Kita Marienallee als Höhepunkt ihres Polizeiprojekts die Bundespolizei in Flensburg besucht.

Nach einer gemeinsamen Busfahrt wurden wir vom Öffentlichkeitsbeauftragten Bernd Schindler in Empfang genommen. Nachdem wir auf dem Revier in einem „Aufbewahrungsraum für polizeipflichtige Personen“ gefrühstückt haben, bekamen wir zunächst einen Polizeiausweis für Kinder und eine Mini-Polizeikelle als Schlüsselanhänger.

Z Besuch bei der Bundespolizei

Danach wurde uns eine Gewahrsamszelle gezeigt, wo wir eine Schutzweste und Handschellen ausprobieren durften. Zum Ende ging es hinaus zu den Einsatzfahrzeugen. Hier durften wir mit einer Fernbedienung das Blaulicht einschalten und über ein Mikrofon den Außenlautsprecher bedienen.

Dieser Tag wird bei uns lange in guter Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Bundespolizei für die nette Betreuung und können diesen Besuch nur weiter empfehlen!

Sehr geehrte Eltern,

es ist mal wieder Zeit für unseren Newsletter! So wie der Bau stetig wächst, wächst auch das Interesse an unserer neuen Unternehmenskita auf dem Hochfeld. Leider auch bei den Randalierern, die nun schon zwei Mal in die Baustelle einbrachen, dort den Bau beschädigten und beschmierten. Die Kripo ermittelt und wir sind dankbar für jeden Hinweis auf die Täter.

Aber es gibt natürlich auch Positives zu berichten! Nach aktuellem Stand rechnen wir mit der Eröffnung der Einrichtung Ende Januar 2014. Das Interesse der Flensburger Unternehmen ist groß, und wir werden jetzt die ersten schriftlichen Verträge abschließen. Noch können sich interessierte Arbeitgeber Plätze sichern.

An dieser Stelle möchte ich das Konzept noch einmal ganz kurz erläutern:


Die Unternehmenskita richtet sich an die Arbeitgeber berufstätiger Eltern, die auf flexible Betreuungszeiten angewiesen sind. Da es sich für die meisten Unternehmen in Flensburg nicht lohnt, eine eigene Betriebskita für die Mitarbeiterkinder zu errichten, bieten wir interessierten Unternehmen an, einzelne Plätze in unserer Kita zu buchen. Das ist für alle Arbeitgeber möglich, auch für den öffentlichen Dienst und Selbstständige. Entsprechend den Anforderungen der Arbeitswelt legen wir in der Konzeptionierung der Kita besonders viel Wert auf die Flexibilität der Betreuungszeiten, was zu einem höheren Personalbedarf führt. Diesen finanziert der Arbeitgeber durch einen Unternehmensbeitrag von monatlich 190,– € pro gebuchten Platz. Eltern zahlen den Regelbeitrag der Stadt Flensburg. Dies ist mit der Stadt so abgestimmt.


Uns ist das große Interesse gerade der Hochfelder Familien an einem Kita-Platz bewusst und wir hören häufig die Frage, ob es möglich ist, als Privatperson einen Platz zu bekommen. Ja, dies ist unter Umständen möglich. Werden nicht alle Unternehmensplätze vergeben, können interessierte Eltern einen privaten Platz buchen. Sollten dann noch Plätze frei sein, werden diese nach Warteliste vergeben. Voraussetzung ist hier der Rechtsanspruch auf einen Vollzeitplatz. Diese Plätze bieten die Regelbetreuung von 7.30 bis 15.30 Uhr. Ob überhaupt und ggf. wie viele Plätze wir privat vergeben können, wissen wir erst nach den Verhandlungen mit den Arbeitgebern. Wir werden Sie umgehend informieren.

Auf unserer Internetseite haben wir einen Bereich mit häufig gestellten Fragen und Antworten zur Unternehmenskita eingerichtet.

Seite 75 von 93

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.