Aktuelles

Weitere aktuelle Themen finden Sie auf unseren Kanälen bei Instagram, Facebook und YouTube.

 

Beim vierten globalen Klimastreik am 29.11.2019 stellt Adelby 1 seine Mitarbeitenden frei, um für's Klima zu demonstrieren. Die Kinderbetreuung ist selbstverständlich gesichert. Es werden an diesem Tag keine Kinder oder Jugendlichen unbegleitet bleiben.

Allerdings wird es im Bereich der Verwaltung und der telefonischen Erreichbarkeit zu erheblichen Einschränkungen kommen, denn hier ist keine Notbesetzung vorgesehen.

Ab Montag, den 02.12.2019 stehen alle zentralen Dienste wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Adelby 1 testet eine klimafreundliche Alternative zum Auto. Das Lastenrad wurde von der Stadt Flensburg zu Testzwecken bereitgestellt. Aktueller Beladungsrekord: fünf 24-Zoll-Monitore!

Adelby 1 engagiert sich für die Zukunft – mit dem Klimapakt Flensburg e.V. auf Klimakurs 🌍

Ab Sommer 2020 bietet das RBZ am Königsweg in Kiel die Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin in der praxisintegrierten Form (PiA) an.

Adelby 1 bietet einem Schüler/einer Schülerin die Möglichkeit, diese Ausbildung in Zusammenarbeit mit unserem Träger durchzuführen.

Bei der Ausbildung finden die ersten zwei Jahre in Vollzeitunterricht statt. In dieser Zeit werden zwei Praktika absolviert. Im dritten Ausbildungsjahr werden die Schüler*innen für zwei Tage in der Woche in einer Einrichtung tätig sein. An drei Tagen in der Woche findet theoretischer Unterricht statt. Die Praxisphase im dritten Ausbildungsjahr wird bei Adelby 1 absolviert.

Die Schüler*innen erhalten während der gesamten Ausbildung eine Ausbildungsvergütung.

Hier finden Sie einen Flyer mit allen wichtigen Informationen.

Jetzt bewerben!

Schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen einfach an bewerbung@adelby1.de.

Bei Fragen erreichen Sie unsere Personalabteilung unter personal@adelby1.de oder 0461 49305-130.

Wir freuen uns, dieses Projekt mit Ihnen gemeinsam zu erproben!

Bereits zum zweiten Mal organisierte unsere  Akademie 1 gemeinsam mit dem Kreis Schleswig-Flensburg Regionalfachtage zum Thema Inklusion. Pädagogische Fachkräfte aus den 140 Kindergärten im Kreis waren eingeladen, und rund 100 Pädagoginnen und Pädagogen sind der Einladung gefolgt. Ziel der Regionalfachtage war es, sich mit dem Thema Inklusion als Haltungsfrage auseinanderzusetzen. In vier Workshops wurde mit neuen Eindrücken, interessantem Austausch und vielen praktischen Beispielen der inklusive Gedanke vertieft.

Regionalfachtage

Eröffnet wurden die Regionalfachtage von  Adelby 1-Geschäftsführer Heiko Frost. Ein Impulsvortrag von Alexandra Arnold, Geschäftsführerin der Lebenshilfe in Schleswig-Holstein, stimmte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das Thema Inklusion ein. Sowohl beim Regionalfachtag am 24.September in Eggebek als auch beim zweiten Fachtag am 26. September in Schleswig konnten die Teilnehmenden aus vier spannenden Workshopthemen wählen, die ein weitestgehendes Verständnis von Inklusion widerspiegelten. Angeboten wurden Workshops zum Thema Sprachsensibles Handeln in der Kita, Unterstützte Kommunikation als Wegbegleiter für sprechende und nicht sprechende Kinder, Vielschichtigkeit von Gender sowie Armut und die Lebenswirklichkeit von Kindergartenkindern

Günter Karstens vom zuständigen Fachbereich Jugend und Familie der Kreisverwaltung freute sich über die große Resonanz der Fachkräfte aus dem Kreisgebiet. Zurzeit werde geprüft, ob auch im nächsten Jahr wieder Haushaltsmittel für das wichtige Inklusionsthema zur Verfügung gestellt werden können.