Das Angebot der Kita kiwi zeigt sich seit 2014 für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der Region Flensburg als voller Erfolg! Gemeinsam haben wir es mit Ihnen geschafft, unserer Wirtschafts-Region in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf Vorbildcharakter zu verleihen. Die an die Bedürfnisse der Wirtschaft angepasste flexible Kinderbetreuung ist eine zukunftsträchtige Lösung gemeinsam mit Arbeitgebern. Ganz in diesem Sinne äußert sich auch ein kiwi-Partnerunternehmen der ersten Stunde voller Überzeugung.

Jan-Hendrik Maslowski von MAC IT-Solutions im Interview

Jan-Hendrik Maslowski

Vor ein paar Jahren stellte sich uns die Frage, wo steht unser Unternehmen in Sachen „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ – es gab viele Kollegen in einem Alter, in dem Gedanken an Familiengründung aufkommen. Zudem haben wir in unserer Firma einen hohen Frauenanteil, auch in Führungspositionen. Also suchten wir nach einem starken Partner in der Region, der uns zur Verfügung steht, um über die aufkommenden Themen im Zusammenhang mit Familie und Beruf, über eventuelle Planungsunsicherheiten in Sachen Kinderbetreuung reden zu können. In der Kita kiwi haben wir diesen Partner gefunden. Die Nachfrage in unserem Unternehmen ist gerade in den letzten eineinhalb/zwei Jahren dann auch spürbar stärker geworden. Bei unseren Erfahrungswerten mit der kiwi stehen vor allem der reibungslose Ablauf und die gemeinsame kurzfristige Lösung aller Themen im Vordergrund. Es ist eine sehr, sehr konstruktive Zusammenarbeit.

Über die regelmäßige, langjährige Buchung von Belegplätzen hinaus, so Jan-Hendrik Maslowski, ist es für ihn als HR-Referent sehr wertvoll, die Absicherung durch zusätzliche Angebote wie das kiwi-Backup für seine Mitarbeiter in der Hinterhand zu haben.

Die kiwi buchen bereits über 40 Partnerunternehmen – seien auch Sie dabei!

2018 03 29 besuch von eka von kalben

Von links nach rechts: Barka Jerschewski, Heiko Frost, Ellen Kittel-Wegner, Eka von Kalben, Rasmus Andresen

Eka von Kalben, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Landtagsvizepräsident Rasmus Andresen und Fraktionsvorsitzende der Grünen in Flensburg Ellen Kittel-Wegner nahmen sich viel Zeit. Das Konzept der Kita kiwi (Kinder & Wirtschaft), grundsätzliche Fragen der Kindertagesstätten, aber auch Familienzentren waren Inhalt des intensiven Austausches und der breiten Diskussion mit Kitaleitung Barka Jerschewski, Dorle Thürnau und Geschäftsführer Heiko Frost.

„Ich habe das Gefühl, dass wir viele Punkte tatsächlich in dieser Begegnung nachhaltig diskutieren konnten und einiges nach Kiel mitgenommen wurde“ so Heiko Frost. „Es bereitet wirklich Freude, wenn wir das Gefühl haben, dass Probleme ernst genommen werden und mit großem Zeitaufwand diskutiert werden kann“ so Frost weiter. „Dabei liegt uns natürlich weiterhin besonders am Herzen, dass wir den inklusiven Modellversuch weiter voranbringen und den Transfer zu jeder Interessierten Kita leisten dürfen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen für alle Kitas anderer Träger gelockert werden und es müssen natürlich auch mehr Mittel für den Prozess in das System“.

Seite 34 von 93

Beim Besuch unserer Seiten werden nur technisch notwendige Daten übertragen (z.B. Session-Cookies).

Bevor (etwa durch das Anschauen von Videos) weitere Daten übertragen werden, holen wir Ihre Zustimmung dazu ein.